ab 100 € versandkostenfrei

  Willkommen im Greenlight-Shop  

  ab 100 € versandkostenfrei

Umluftventilatoren



Artikel  1 - 6 von 6

Für ein gesundes Klima in einem Zuchtraum brauchen Pflanzen nicht nur eine Zufuhr von frischer und unverbrauchter Luft, sondern die Luft muss auch im Raum verteilt werden. Dabei ist das eigentlich nur ein angenehmer Nebeneffekt.##break##

Der Schimmel, die Temperatur und andere Probleme.

Viel wichtiger als die bloße Durchmischung der Luft ist, dass auch die Temperaturunterschiede zwischen Boden und dem Bereich der Lampen nicht mehr so groß sind. Der Boden sollte nicht zu viel Wärme aufnehmen, da bei zu hohen Temperaturen im Boden auch die Sauerstoffverfügbarkeit im Substrat abnimmt. Allerdings frieren Wurzeln auch nicht gern. Am wohlsten fühlen sie sich in einem Temperaturbereich zwischen 18 und 28 Grad.

Doch eine solide Umluft im Raum hat noch bedeutend wichtigere Vorteile. Gerade wenn die Pflanze schwitzt weil sie in der Nacht Nährstoffe in die Blätter pumpt und die Feuchtigkeit nicht verdunsten kann. Es kann auch sein, dass sie Wasser aus der Fotosynthese loswerden will, aber andere Blätter das Blatt überlagern und die Flüssigkeit nicht verdunsten kann. Der Umluftventilator sorgt für einen Luftstrom, der an den Blättern vorbeizieht und diese auch bewegt. Das verhindert das Aufstauen von Feuchtigkeit und beugt somit Schimmel exzellent vor.

Warum sind dünne Stängel schlecht?

Auch der Fakt, dass Pflanzen sich auf ihre Umgebung einstellen hilft zu verstehen, warum ein Ventilator für die Luftbewegung im Raum wichtig ist. Eine Pflanze wird immer die beste Wuchsform für ihren Standort wählen. Das heißt bei wenig Licht streckt sie sich, bei viel Licht tendiert der Wuchs eher zu einer gestauchten, breiten Pflanzenform und bei Wind wird der Stamm der Pflanze sichtbar verstärkt. Im Umkehrschluss heißt das, fehlt der Wind gegen den sich die Pflanze behaupten muss, wird sie keine besonders starken Stängel und Stiele ausbilden. Häufig führ das allein schon vor der Ernte zu Verlusten durch umknicken oder eine verlangsamte Blütenbildung. Da geht es der Pflanze wie dem Menschen – keiner vor beiden kann in die Zukunft schauen und sagen wie schwer Früchte und Blüten werden.

Auch leidet in vielen Fällen der Ertrag sobald die Stängel weniger stark entwickelt sind, da dann auch die Leitungsbahnen nur ein begrenztes Volumen transportieren können. Selbst wenn alle anderen Faktoren stimmen hat die Pflanze später keine Möglichkeiten mehr ausreichend Nährstoffe zu transportieren um ihr volles Potential zu entwickeln.

Welcher Ventilator ist der Richtige für mich?

Es muss nicht gleich eine Windmaschine sein, aber der Ventilator sollte schon zu der Fläche passen. Sind die Pflanzen schon im Raum ist der Test einfach. Man muss nur schauen, dass alle Pflanzen in Windrichtung sich auch leicht bewegen und schon hat man sehr wahrscheinlich den richtigen gefunden. Je mehr Luftbewegungen der Ventilator erzeugen kann, um so besser. Hat er also eine oszillierende Funktion, ist das Model einem ähnlichen Ventilator ohne dieses Feature vorzuziehen. In kleine Zelten und Räumen sind oft ein oder zwei kleine Clip-Ventilatoren ausreichend. Ist die Anlage größer, sollte man über einen Boxventilator oder einen Standventilator nachdenken. Solltest du dir unsicher sein, welches Model für dich das richtige ist, hilft auch ein kurzes Gespräch mit dem Growshopmitarbeiter deines Vertrauens.

 

Anmelden für registrierte Kunden
Passwort vergessen
Neu hier? Jetzt registrieren!